Die Eliteathletin, Autorin und vollständig von Borreliose geheilte Perry Fields führte 2012 ein Interview mit Silvia Binder zum Thema „Borreliose“

Perry Fields/ Silvia Binder im Juli 2012:

P.F.: Silvia, wie Sie wissen, habe ich seit 2006 ONDAMED angewendet, um meine Gesundheit wiederzuerlangen.
Wie stehen Sie als Ärztin der Naturheilkunde zur Heilung der Borreliose?

S.B.: Ich glaube, dass eine Heilung bei fast allen Krankheitsprozessen sehr gut möglich ist, und dazu zählt auch die Borreliose.
Ich betrachte Borreliose als eine Immunmangelkrankheit.
Die Frage, die mich als Therapeutin interessiert ist, WARUM das Immunsystem meines Patienten unterdrückt oder nicht funktionsfähig ist.

Ich glaube sehr fest an die Theorie, dass unsere Physiologie unseren Gedanken und Emotionen folgt.
Das bedeutet, dass unser Körper auf emotionale Probleme wie z. B. Traumata oder Schock reagiert, die wir im Leben irgendwann erlitten haben.
Die Erinnerung an ein solches nicht verarbeitetes Trauma- oder Schockerlebnis verweilt irgendwo im Körper auf zellulärer Ebene und hindert unseren Körper daran, so stark, lebendig und gesund wie möglich zu sein. Wir selbst bemerken das nicht sofort.
Ich glaube jedoch, dass Schock oder Trauma die Verbindung zu dem Selbst, das wir im Verlauf unseres Lebens entwickeln und idealer Weise ausleben, durchtrennt.
Die meisten von uns schweifen dann immer weiter von „ihrem Weg“ ab und entfernen sich immer mehr von „ihrer eigenen Wahrnehmung“.
Dies könnte, wenn man Immunmangelkrankheiten in viel weiterem Sinn und aus einem breiteren Blickwinkel betrachtet, der ursächliche Faktor unserer Krankheitszustände sein.
Es ist unsere Trennung von der inneren Wahrnehmung und deren Kraft, die Entzündungen und Infektionen schwerer überwindbar machen.

P.F.: Wie hilft ONDAMED Menschen, die unter Borreliose leiden?

S.B.: Mit Hilfe der einzigartigen Biofeedbackschleife, der ONDAMED zugrunde liegt, können Therapeuten funktionsunfähiges Gewebe lokalisieren und behandeln.
Der Therapeut stimuliert den Patienten mit speziell ausgewählten fokussierten Feldern, die von einem Handapplikator gesendet werden, indem der Therapeut die Vorder- und Rückseite des Körpers von Kopf bis Fuß abscannt.
Jedes Mal, wenn der Patient eine Reaktion auf den Stimulus zeigt (Biofeedbackschleife), dokumentiert der Therapeut das Areal dieser Reaktion und folgert, dass dort Entzündungen, Infektionen, Narbengewebe oder Erinnerungen an nicht verarbeitete Schock- oder Traumaereignisse auf zellulärer Ebene lokalisiert sind.
Es ist der Patient, der hier am Steuer sitzt und den Therapeuten führt und ihm/ihr mitteilt, WO die schwächsten Bereiche lokalisiert sind und mit WELCHEN fokussierten Feldern solche Bereiche stimuliert werden müssen.
Anstelle eines Pharmazeutikums oder Nutrazeutikums, das systemisch angewendet wird, verwendet ONDAMED einen fokussierten „Enerzeutikum“ Ansatz, der auf die am meisten betroffenen Bereiche abzielt.

Vielleicht haben Sie Dr. Beverly Crusher in der TV Serie Star Trek „The Next Generation“ gesehen. Sie scannt den Körper mit einem Tricoder, um Ungleichgewichte auf zu spüren. Wenn sie Ungleichgewichte findet, sendet sie mit dem Tricoder elektromagnetische Impulse in dieses Körperareal, um Heilungsprozesse zu stimulieren.
ONDAMED ist ziemlich ähnlich, aber möglicher Weise ist es die 1. Generation eines modernen Tricoders, da Star Trek ja im 24. Jahrhundert spielt.

Zurück zum 21. Jahrhundert: Die Stimulation mit ONDAMED provoziert eine Immunantwort auf den spezifischen Gewebebereich, auf dem die Applikatoren platziert werden.
ONDAMED fokussierte Felder führen zu einer Induktion innerhalb der Zellen und des Gewebes, infolgedessen vibrieren oder bewegen sich Zellen und Gewebe, was nicht nur zu einer Reaktion des Immunsystems führt, sondern gleichzeitig Toxine und Abfallprodukte aus den Zellverbänden über Lymphaktivierung reduziert.
Während dieser Abläufe in den Zielgewebebereichen hat ONDAMED gleichzeitig eine systemische Wirkung auf das Lymphsystem.
Der Lymphfluss wird stimuliert, um Toxine und Abfallprodukte aus Zellen und Gewebe in die jeweiligen Organe zu transportieren, sodass diese nicht erwünschten Trümmer im Stuhl, Urin oder Schweiß ausgeschieden werden können.
Während ONDAMED so viele unterschiedliche Prozesse gleichzeitig in Gang setzt, hat die erzeugte Stimulation mit fokussierten Feldern auch starke Auswirkungen auf das Nervensystem.
Je nachdem, was für Felder verwendet werden, haben diese entweder eine entspannende oder eine anregende Wirkung auf das Nervensystem.

P.F.: Berichten Sie uns mehr darüber, wie bei Menschen mit Borreliose durch Anwendung von ONDAMED die Symptome dieser Krankheit behandelt werden.

S.B.: Ich schlage normalerweise vor, dass unsere Therapeuten alle vier Module, die das ONDAMED System anbietet, verwenden.
Auf diese Weise können wir die Symptome der Patienten aus verschiedenen Perspektiven mit einer breiten Palette von Frequenzen und Programmen angehen.
Wir arbeiten mit sehr präzisen Frequenzen, die mit bestimmten Organen und Organsystemen kombiniert werden können.

Es gibt 170 unterschiedliche therapeutische Programme. Sie liefern uns auch Informationen zur Lebensgeschichte der Gesundheit des Patienten.
Ich bezeichne diese Programme, die eine Kombination von Frequenzen umfassen (jedoch nie mehr als 2 gleichzeitig) als Musikstück oder als Symphonie.

Insbesondere bei Erkrankungen mit Immundefizienz, wozu auch Borreliose zählt, ist es äußerst wichtig, Modul 3 Frequenzen zu verwenden, die mit Mikroorganismen korrelieren.
Dieses Modul ist spezifischer als die anderen und verwendet nur eine einzige Frequenz über die beiden Kanäle, mit der vor allem eine Immunantwort stimuliert wird.

Modul 4 ist ebenfalls von großer Bedeutung, da hier mit einzigartigen Frequenzen gearbeitet wird, um den Stoffwechsel anzuregen und individuell die Aufnahme von Enzymen, Vitaminen, Mineralien und anderen Stoffen zu stimulieren.


Bei der Anwendung dieser 4 Module haben wir bei Patienten, die an Borreliose leiden, Folgendes erzielt:

•     tiefe Entspannung
•     verbesserte Schlafrhythmen
•     Entgiftung durch verstärktes und häufiges Schwitzen sowie Veränderungen
  der Konsistenz von Stuhl und Urin
•     Verbesserung der Gesichtsfarbe (die graue Hautfarbe der Patienten nimmt
  einen gesunden, glänzenden Ton an)
•     vermehrte Energie
•     klarere Gedankengänge
•     verbessertes Gedächtnis
•     größere Bewegungsfreiheit
•     weniger oder keine Schmerzen
•     Reduzierung oder Absetzen von Medikamenten (nach ärztlicher Anweisung)
•     Stabilisierung des Gewichts
•     Reduktion oder Aufgabe von Suchtverhalten
•     besseres Selbstwertgefühl und erleichterter Umgang mit den
  Herausforderungen des Alltags
•     erhebliche Verbesserung der Lebensqualität

Im Leben mancher Patienten haben wir bedeutende Transformationen beobachtet wie z. B. den Beginn einer neuen Karriere, eine neue Ausbildung- oder Weiterbildung, Beendigung einer Partnerschaft oder eine neue Beziehung, Umzug usw.

P.F.: Wie fühlt man sich nach einer ONDAMED Sitzung? Wann kann man nach Anwendung von ONDAMED die ersten Veränderungen bemerken?
Lässt sich die Zahl der Sitzungen, die jemand benötigt bis die ersten Symptome abklingen ungefähr abschätzen?

S.B.: Was die Patienten zuerst wahrnehmen ist, dass sie entspannter sind und weniger Schmerzen haben. Oft berichten sie, dass sie besser und tiefer schlafen.
Wenn die Schmerzintensität nachlässt, werden Patienten beweglicher und haben mehr Energie!
Sie fühlen sich insgesamt besser, trauen sich mehr zu und nehmen ihr Leben wieder in die Hand.
Im Allgemeinen sollten Patienten während der ersten 5 Sitzungen Veränderungen bemerken.
Nach 15 – 20 Sitzungen (wöchentlich oder jede 2. Woche) sollten sich die Symptome erheblich verbessert haben.
Ich sage meinen Patienten immer, dass wir sie zuerst stabilisieren müssen, bevor der Heilungsprozess beginnt. Das kann zwischen 2 – 10 Sitzungen in Anspruch nehmen.
Wenn die Patienten einen stabilen Zustand erreicht haben, richten wir unsere Arbeit auf die Wiederherstellung der Gesundheit.
Selbst wenn die Symptome zurückgegangen sind, ist es wichtig, Widerstandskraft und Gesundheit aufzubauen.


P.F.: Wenn sich die Symptome verbessern, kann man dann davon ausgehen, dass bereits Heilung stattfindet?
Die meisten Menschen, die an Borreliose leiden, sind sehr ängstlich.
Sie haben Angst, dass sie nie wieder gesund werden und dass sie, falls sie gesund werden, stets mit einer neuen "Attacke" oder "Episode" rechnen müssen.

S.B.: Ja, wir können mit Sicherheit sagen, dass Heilung stattfindet.
Als Vertreterin der naturheilkundlichen Medizin möchten wir natürlich die eigenen Heilungskräfte des Patienten stimulieren, die stets im Körper vorhanden sind.
Ich möchte hier erwähnen, dass unsere eigenen Heilungskräfte zwar anwesend sind, dass der Körper des Patienten sich aber möglicherweise noch nicht in einem Zustand befindet in dem Heilung einsetzen kann.
Wir müssen respektieren, was die einzelnen Patienten benötigen, wozu sie in der Lage sind und wann es für sie an der Zeit ist, den Weg der Heilung zu beschreiten.
Ein weiteres Ziel der naturheilkundlichen Medizin ist es, die Patienten zu befreien und nicht wieder an etwas Neues zu fesseln.

Obwohl ONDAMED eine sehr hilfreiche Methode zur Stimulation einer umfassenden Heilung ist, dürfen wir nicht vergessen oder aufhören, unsere Patienten in Bezug auf Lebensstil, Ernährung und Stressfaktoren in ihrer jeweiligen Umgebung usw. aufzuklären. Auf diese Weise liefern wir dem Patienten das Rüstzeug, um ein bewussteres, gesünderes, glückliches und verantwortungsvolles Leben zu leben.

Ich kann nicht genug betonen, wie entscheidend die Arbeit mit nicht verarbeitetem Schock oder Trauma ist. Indem wir uns mit den Patienten auf eine tiefere Ebene begeben, können wir sie wieder mit ihrer inneren Kraft in Einklang bringen, so dass ihr Körper dieser Verbindung und Kraft folgen kann.
Wenn Patienten erst einmal die innere Stärke „zu fassen bekommen“ und das „innere Saatgut“ ernähren und entwickeln, haben sie eine fundamentale Basis, von der aus sie ihre Körper so lenken können, dass sie keine weitere „Attacke“ oder „Episode“ mehr erleben müssen.